Newsletter wird nicht richtig dargestellt? Klicken Sie hier...
            www.doppelplus.tirol

LIEBE FREUNDINNEN UND FREUNDE VON DOPPELPLUS!


Ein ereignisreiches Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu, und damit steht ein neues Jahrzehnt in den Startlöchern. Ein Jahrzehnt, das entscheidend sein wird, um endgültig die Weichen für eine enkeltaugliche Zukunft zu stellen. Dabei zahlt sich bewusstes, faires und nachhaltiges Handeln nicht nur für das Klima aus, sondern sorgt gleichzeitig für gesunde Böden, Pflanzen und Tiere, saubere Luft und Wasser, weniger Lärm und meist sogar eine vollere eigene Geldtasche. Gemeinsam können wir uns eine wundervolle Zukunft erschaffen! Welchen Beitrag jede und jeder Einzelne hier und jetzt leisten kann, zeigt die Initiative DoppelPlus - Energieeffizienz und Klimaschutz für Haushalte mit geringem Einkommen.


Hierzu gleich ein Tipp vorweg:
Gerade im Winter ist richtiges Heizen und Lüften das Um und Auf der Energieeffizienz. Nicht nur wenn die Heizung zur falschen Zeit läuft, gibt's einiges geradezurücken. Mehr dazu siehe unten.

Viel Freude beim Lesen und angenehme Feiertage wünscht Ihnen,

Ihr Team von

DoppelPlus - Energieeffizienz und Klimaschutz für Haushalte mit geringem Einkommen 

 

Eine Initiative gemeinsam getragen durch die Projektpartner Klimabündnis Tirol, Energie Tirol, Caritas Tirol, komm!unity Wörgl und alpS GmbH. Finanziert von EU LIFE-Programm, Land Tirol und den Stadtwerken Wörgl.

LIFE15 GIC/AT/000092


WEIHNACHTSZEIT IST ENERGIESPARZEIT!


Gerade im Winter ist richtiges Heizen und Lüften das Um und Auf der Energieeffizienz. Ist die Heizung aus, wenn keiner zuhause ist? Stehen meine Heizkörper frei oder verhindern Möbel und Vorhänge den Luftaustausch? Kippe ich Fenster und verursache damit Energieverluste? So manch einfacher Trick reduziert spürbar die Heizkosten und damit den Energieverbrauch. Der DoppelPlus-Energieratgeber für die kleine Geldtasche gibt dazu die wichtigsten Antworten. Für Ambitionierte hilft auch ein Strom- und Gas-Tagbuch, um Überblick über den eigenen Energieverbrauch zu bekommen. Und nicht vergessen, mit einem heißen Getränk immermalwieder für Wärme von innen zu sorgen! 

NACHHALTIGE WEGE AUS DER ENERGIEARMUT

2. Austauschtreffen und Perspektivenwerkstatt

Gerade in der kalten Jahreszeit ist Energiearmut ein großes Thema. Im November trafen daher in festlichem Rahmen im Tiroler Landhaus verschiedenste VertreterInnen aus Politik, Energieversorgung, gemeinnützigem Wohnbau sowie sozialen Einrichtungen zum zweiten DoppelPlus-Netzwerktreffen zusammen. Neben einer Perspektivenwerkstatt für die weitere Arbeit in Tirol standen auch Impulsvorträge verwandter Projekte am Programm. Mit dem Stromspar-Check Aktiv (Berlin), dem Projekt Energie gegen Armut (Graz) sowie der Energieunterstützung (Wien) wurden verschiedenste Ansätze vorgestellt.

Mehr spannende Details...

KLIMASCHUTZ: WIR SIND UNTER DEN TOP TEN

Fördergeberin EU-Kommission hebt zehn bemerkenswerte Initiativen hervor

Das Klima ist in aller Munde, und damit auch die Initiative DoppelPlus. Während auf der Klimakonferenz (COP25) in Madrid und für das neue Jahrzehnt wichtige politische Entscheidungen für das Klima anstehen, stellt die Europäische Kommission zehn LIFE-Projekte vor, welche schon heute besonders ambitioniert dem Pariser Klimaabkommen dienen. Und siehe da, wir sind eines davon! Mit der LIFE-Förderschiene unterstützt Brüssel unzählige Klimaschutzprojekte in ganz Europa - so auch die Initiative DoppelPlus. Auf jeden Fall können sich die vorgestellten Projekte sehen lassen.

PS. An dieser Stelle gilt ein ganz besonderer Dank unseren vielen UnterstützerInnen und Freiwilligen - nur mit gemeinsamen Einsatz haben wir das Projekt so weit gebracht!


Hier geht's zu den zehn ausgewählten Projekten ...

DISKUSSIONSPAPIER - FEEDBACK GEFRAGT!

Grundlage für EntscheidungsträgerInnen zur Vermeidung von Energiearmut


Die gesellschaftliche Herausforderung von Energiearmut in Tirol muss im zukünftigen Handeln und im Zuge der Energieautonomie mitgedacht werden. Dafür möchten wir der Politik mit dem neuen Diskussionspapier eine konkrete Entscheidungsgrundlage bieten, um sinnvolle Maßnahmen zu entwickeln. Die erste Version des Papiers steht schon - jetzt bitten wir um Ihr Feedback! Wir laden alle interessierten Stakeholder ein, das unten verlinkte Dokument durchzusehen und sich mit ihren Anmerkungen an kontakt@doppelplus.tirol zu wenden.

Hier geht's zum Entwurf des Diskussionspapiers...

ERFOLGREICHES WORKSHOPJAHR

"Energie im Wohnbereich" sowie "Nachhaltiger Konsum" 


2019 konnten wir wiederum über 200 Menschen mit unseren Workshopformaten "Energie im Wohnbereich" und "Nachhaltiger Konsum" erreichen. Durch dieses Präventiv-Angebot können Akutsituationen wie hohe Energie- & Betriebskostennachzahlungen, Schimmel oder sonstige Energie- und/oder Konsumschulden vermieden werden. Die Zielgruppe der Workshops umfasste dabei vor allem KlientInnen, aber auch MitarbeiterInnen der Tiroler Sozialen Dienste, des Roten Kreuz, Refugees Learn, Frauencafé und DOWAS für Frauen. Wenn auch Sie einen oder beide der Workshops für z.B. Seniorentreffs, Vereinsversammlungen, Mitarbeiterschulungen oder sonstiges in Anspruch nehmen möchten, freuen wir uns auf Ihren Anruf unter +43 699 16198337 oder per Mail unter kontakt@doppelplus.tirol!

BREITE KOOPERATION - DANKE DAFÜR


Wir danken all unseren KooperationspartnerInnen! Das Einbringen von Know-How, Strukturen, Netzwerken sowie Geld- und Sachleistungen durch weitere KooperationspartnerInnen wie z.B. die Stadtwerke Wörgl (Kofinanzier), die Innsbrucker Immobilien GmbH & Co KG, die Innsbrucker Kommunalbetriebe AG und die Tiroler Wasserkraft AG, um nur einige zu nennen, stellt den Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg dieser Initiative dar.


Hier geht's zur Homepage von DoppelPlus.

#DoppelPlus #LIFEclimact #Energiearmut #TIROL2050 #Energieeffizienz #Klimaschutz #GeldSparen #LIFEproject #ClimAct

Du erhältst diesen Newsletter, weil du dich auf www.doppelplus.tirol angemeldet oder an einer DoppelPlus-Veranstaltung teilgenommen hast bzw. wir schon einmal in Kontakt mit dir gestanden sind. Du kannst den Newsletter weiter unten abbestellen.

Medieninhaber und Herausgeber:
Energie Tirol, Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck.
Klimabündnis Tirol, Anichstraße 34, 6020 Innsbruck
Wollen Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, dann klicken Sie hier...